Winterquartier gesucht

Nachricht 07. September 2020

Allen Corona-Einschränkungen zum Trotz besteht unser größter Chor, der Gospelprojektchor (GPCH) weiter - immer auf der Suche nach Lösungen zum Proben unter Einhaltung der geltenden Pandemie-Auflagen. So gibt es einen virtuellen Probenraum, Zoom-Proben und sogar Live-Proben. „Derzeit proben wir im Freien neben der Erlöserkirche. Bei schlechtem Wetter haben wir auch schon unter Regenschirmen gesungen, aber das ist keine Dauerlösung“, sagt Chorleiter Jan Meyer. Dem in Gruppen zu je 40 Sängerinnen und Sänger aufgeteiltem Chor steht jetzt aber die kältere und dunkle Jahreszeit bevor. Noch wurde keine Möglichkeit gefunden, im Winter zu proben.

„Wir suchen für die nächsten Monate eine Art Messehalle – auch eine überdachte Fußballtribüne wäre in Ordnung“, sagt Meyer, der auch Gospelreferent der Landeskirche ist. „Hauptsache, es ist überdacht und regensicher.“

Wer den rund 80 Sänger*innen ein "Winterquartier" anbieten möchte, kontaktiere uns doch bitte hier.